Planen Sie diesen Herbst noch einen Ausflug in die Niederlande? O4 Wheelchairs stellt unter Mithilfe seiner niederländischen Follower, und der Follower von Support Magazine und Wheelchair Mafia, eine Top-10-Liste der schönsten barrierefreien Naturgebiete der Niederlande zusammen. Den farbenprächtige Herbst können Sie in jeder Provinz Ihres Nachbarlandes genießen. Also nichts wie los!

Auf unseren Aufruf haben wir eine Menge toller Reaktionen bekommen. Sogar Tipps, die nicht in den Übersichten zu barrierefreien Routen von Staatsbosbeheer oder Natuurmonumenten zu finden sind! Vom Norden bis in den Süden, durch Heide, Dünen und Wald: In den Niederlanden erwarten Sie unzählige fantastische Naturgebiete oder Naturparks mit Rollstuhl- oder Familienwegen. Genießen Sie hier in vollen Zügen, was der Herbst Ihnen bietet. Und hinterlassen Sie unbedingt einen Kommentar zu Ihrem Lieblingsrollstuhlweg zuhause in Deutschland!

Top 10 barrierefreie Naturgebiete laut unseren Experten

1. Nationalpark De Biesbosch (Noord-Brabant)

De Biesbosch wurde bei unserem Aufruf mehrmals als Antwort genannt. Nationalpark De Biesbosch ist ein Naturschutzgebiet und das größte Süßwassergezeitengebiet Europas. Hier gibt es also zahlreiche Weidenauwälder und kleinere Flussläufe. Beim Anblick der wilden und hoch aufragenden Weidenwälder vergisst man glatt, dass man in den Niederlanden ist! Rund ums Biesboschcentrum Dordrecht gibt es befestigte Wege, die für Menschen im Rollstuhl gut zugänglich sind. Auch in Noordwaard, rund um die Spieringschleuse (Spieringsluis) unternehmen Sie eine tolle Wanderung (5 km) mit dem Rollstuhl über befestigte (Rad-)Wege. Im Biesboschcentrum Dordrecht haben Sie auch die Möglichkeit, einen Off-the-road-Rollstuhl (Wombat) mit dicken Reifen auszuleihen, die ideal für nicht befestigte Wege sind!

„De Biesbosch ist einfach toll und bietet eine ganze Menge asphaltierter Wege“ Laurne Kolman

Foto: Staatsbosbeheer

2. Nationalpark Drents-Friese Wold (Drenthe/Friesland)

An der Grenze der Regionen Zuidwest Drenthe und Zuidoost Friesland liegt Nationalpark Drents-Friese Wold, eins der größten Naturgebiete der Niederlande. Gut 6.000 Hektar Wald, Heide, Flugsand und Bachwiesenlandschaften. Der Familienweg, der am Besucherzentrum beginnt, ist komplett befestigt und führt 2 km quer durch den Wald, leicht abgesenkt entlang und teilweise durch einen Moorsee. Durch eine Scheibe können Sie die Unterwasserwelt beobachten oder von Ihrem Stuhl aus das Wasser fühlen. Ein Stück weiter gibt es einen schwimmenden Steg. Mit etwas Glück bekommen Sie nasse Füße oder Räder. Auf der Hälfte des Weges gibt es eine Toilettenanlage und unterwegs mehrere Sitzbänke. Im April 2015 wurde ab dem Boerestreek-Platz in Appelscha ein neuer Erlebnispfad eröffnet, der Bosbergpad (Waldbergweg). Die befestigten Radwege sind auch für Rollstühle geeignet.

„Drents-Friese Wold hat einen tollen Familienweg und der Aussichtsturm in Appelscha bietet eine fantastische Aussicht, ist barrierefrei und mit Fahrstuhl ausgestattet!“ Angelique van Timmeren

3. Kampina bei Boxtel (Noord-Brabant)

Die Kampina ist mit ihren unzähligen Moorseen und den farbenprächtigen Heidefeldern im August eine echte Augenweide. Sie kommen unter anderem an Ameisenhügeln, einigen wunderschönen Moorseen und dem steinernen Grabmal von Van Tienhoven, dem Mitbegründer der Organisation Natuurmonumenten, vorbei. Auch Besucher im Rollstuhl oder Wanderer mit einem Wanderwagen oder Buggy können dieses Naturgebiet in Brabant, zwischen den Orten Oisterwijk und Boxtel gelegen, seit einigen Jahren problemlos besuchen.

„Rollstuhlweg beim Besucherzentrum in der Kampina bei Oisterwijk: Wald ohne Ende, fantastische Umgebung“ Juan Gonzales

4. Rollstuhlweg Helenaheuvel in Kaapse Bos, Doorn (Utrecht)

Die Kaapse Bossen (Südafrikanische Wälder) liegen bei Doorn inmitten des Nationalparks Utrechtse Heuvelrug (Utrechter Hügelrücken). Ein hügelreiches Waldgebiet voller Naturschönheit und Kulturgeschichte. Entdecken Sie es selbst: Eine 1,8 km lange Wanderroute führt auf breiten Buchenalleen und befestigten Schlängelwegen entlang großer Erdwälle mit historischer Bedeutung, Eichen-Niederwald, Edelkastanien und viel Abwechslung. Folgen Sie vom Parkplatz bei Chalet Helenaheuvel den Hinweisschildern mit Rollstuhlsymbol. Nach der Rückkehr lädt das Teehaus zur Erholung ein.

Foto: Natuurmonumenten

Foto: Natuurmonumenten

5. Amsterdamse Bos, Amstelveen (Noord-Holland)

Der Amsterdamse Bos (Amsterdamer Wald) ist ein wichtiger Schalter in „De Groene AS“ (Grüne Achse), die grüne Verbindungszone zwischen Amstelland und Spaarnwoude. Der Wald bietet eine große Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Bäumen sowie Naturgebiete mit unterschiedlichem Charakter: Entdecken Sie ein Mosaik aus nass, trocken, Wald, Grasland, Schilfrohr und offenem Gewässer. Die meisten Wege im Wald sind asphaltiert oder Kieselwege. Außerdem eignen sich die meisten Wege gut für Rollstuhlfahrer. Die Sandwege entlang der Ufer sind weniger geeignet. Ausreichend barrierefreie Parkplätze, Toilettenanlagen, Fischerstege und sogar Waldmobile.

„Der Amsterdamse Bos hat genügend gute Wege. Aber die Wege rund um den ‚Skihang‘ (skihelling) sollte man besser meiden. Bergauf geht es zu schwer, bergab ist es lebensgefährlich!“ Edith de Boer

6. Nationalpark Dwingelderveld (Drenthe)

Nationalpark Dwingelderveld ist die größte zusammenhängende Heidelandschaft in Westeuropa. Gleich 2 Schafsherden samt Schäfer sind im Einsatz, um die Heide in Form zu halten. Auf Rad- und zwei barrierefreien Wanderwegen können Sie die Natur selbst erkunden. Der Familienweg bei Spier ist ein 2,5 Kilometer langer befestigter Weg, dessen Start und Ziel bei Natuurpoort Spier liegen. Die Route liegt hauptsächlich im Schutz des Waldes. Die zweite Familienroute beginnt – und endet – beim Schafstall Achter ’t Zaand, ist etwa 3 Kilometer lang und kann nach der Hälfte „abgekürzt“ werden. Die Route führt durch weitläufige Heidelandschaft, mit wunderschönen Ausblicken, und auf Holzterrassen übers Wasser. In der Nähe des Schafstalls gibt es eine Behindertentoilette.

7. Bomenpark in De Hoge Vorssel, Heesch/Oss (Noord-Brabant)

Der Bomenpark (Bäumepark) ist ein fantastisches Stück Natur zwischen den Orten Oss, Heesch und Nistelrode. Hunde dürfen hier das ganze Jahr hindurch frei laufen: im Wald, auf der Spielwiese und rund um den großen, sauberen (Bade-)Teich. Ein Großteil der Wege ist befestigt, weshalb das Gebiet bestens für Menschen im Rollstuhl geeignet ist. Der Bomenpark ist Teil eines größeren Naturgebietes: Hooge Vorssel und Maashorst. Wenn Sie längere Ausflüge (mehr als 5 km) unternehmen möchten, ist das problemlos möglich. Beachten Sie aber, dass Ihr Hund außerhalb des Bomenparks angeleint sein muss. Parken können Sie (gratis) am Vorsselweg, zum Beispiel bei Restaurant ’t Bomenpark. Die große Terrasse bietet eine wunderschöne Aussicht auf den Teich und den Park. Im warmen Wintergarten und auf der Terrasse sind Hunde (sofern angeleint und ruhig) herzlich willkommen. Der Baumgarten und sein Teich dienen als fantastische und stilvolle Kulisse für einen idyllischen Start Ihres Ausflugs in De Maashorst. Von hier aus führen verschiedene befestigte Rad- und Wanderwege in das Naturgebiet.

„Den Bäumepark Heesch besuchen wir regelmäßig. Die Runde um den Teich ist 2 km lang. Hunde dürfen ohne Leine mit und der komplette Weg ist befestigt. Wunderschöne Natur!“ Hendriks Lyn

8. Spoolderbos/Park Engelse Werk/Überschwemmungsgebiete, Zwolle (Overijssel)

Vom Deich bei Zwolle haben Sie eine fantastische Aussicht auf die Überschwemmungsgebiete und die IJssel. Nach einiger Zeit erreichen Sie Engelse Werk, einen großen Stadtpark, der um 1830 auf ehemaligen Festungsanlagen angelegt wurde. Der Park wurde im romantischen englischen Landschaftsstil angelegt und im Laufe der Jahre erweitert, unter anderem mit dem Spoolderbos. Hier können in Ruhe Ihren Spaziergang genießen. Der gesamte Park ist weitläufig, mit einigen Hügeln und dank breiter, befestigter Wanderwege für jeden gut zugänglich. Im Park gibt es einen großen Teich und kleine Grachten. Genießen Sie auf der Terrasse des Ausflugslokals Het Engelse Werk eine leckere Tasse Kaffee oder ein Mittagessen.

„Im Engelse Werk gibt es beim Ausflugslokal ein paar ordentliche Hügel, aber auch genug Möglichkeiten, diese zu umgehen. Außerdem kann man auch auf dem Deich an der IJssel entlang laufen. In den Überschwemmungsgebieten gibt es überalle asphaltierte Rad- und Wanderwege! Frei laufende Hunde werden geduldet, vorausgesetzt sie haben Appell.“ Marije Versendaal

9. Hundefreilaufgebiet Heumensoord, Nimwegen (Gelderland)

Das Freilaufgebiet in Heumensoord (600 ha) liegt südöstlich von und auffallend nahe bei Nimwegen. Im Norden und Westen von Heumensoord dürfen Hunde frei laufen (siehe diese Karte), im Rest des Gebietes müssen Sie an die Leine. Heumensoord zeichnet sich durch Buchenalleen, blühende Rhododendrons, offene Heideflächen und Nadelwald aus. Hier können Sie tolle Spaziergänge auf breiten, befestigten Sandwegen unternehmen. Natuurmonumenten selbst erwähnt keine rollstuhlfreundlichen Wege, doch laut unserer Experten ist das Gebiet für erfahrene Rollstuhlfahrer ebenfalls geeignet! Parken können Sie (gratis) auf einem der Parkplätze entlang der Beukenlaan. Von dort erreichen Sie im Nu das Freilaufgebiet.

Foto: Doggy Dating

Foto: Doggy Dating

Haben Sie nach dem Spaziergang Lust, auf etwas zu essen und zu trinken? Dann sind Sie auf der Terrasse von Boscafé De Zweef Inn am Rande des Segelfluggeländes Maldens Vlak am Südrand des Freilaufgebietes willkommen. Achtung: Für den etwas sportlicheren Rollstuhlfahrer!

„In Heumensoord Nimwegen gibt es ein Freilaufgebiet für Hunde und mit dem Rollstuhl – vor allem mit Freewheel – sind die Wege gut zu meistern.“ Mieke van Chastelet

10. Goudse Hout/Reeuwijkse Plassen, Gouda (Zuid-Holland)

Die Goudse Hout-Route (Goudaer Holz-Route) ist eine ANWB-Route entlang der Seenlandschaft Reeuwijkse Plassen und durch das Naturgebiet Het Goudse Hout, ein großes Erholungsgebiet im Osten der Stadt Gouda. Die Route führt zum Großteil über befestigte Wege. Sie beginnt am Bahnhof Gouda Goverwelle, wo Sie parken können, und ist ausgeschildert. Nach einem kurzen Spaziergang durch Weiden führt die Route schnell an den Reeuwijkse Plassen vorbei und zwischen diesen hindurch, wodurch Sie abwechslungsreiche Ausblicke auf die Seenlandschaft und ihre Inseln genießen. Schließlich erreichen Sie Het Goudse Hout. Hunde dürfen fast überall in Het Goudse Hout frei herumlaufen, außer an der Westseite des Sees.

„Goudse Hout, Reeuwijkse Hout und das Seengebiet bilden ein wunderschönes Naturgebiet mitten im grünen Herzen. Ich bin dort gern mit meinem Bike unterwegs. Aber auch kürzere Strecken kann hier man prima zurücklegen.“ Anne Stolk

Beliebte Provinzen

Vor allem die Provinzen Utrecht, Noord-Brabant und Drenthe sind bei unseren Followern auffallend beliebt. Insbesondere der Utrechtse Heuvelrug war mit mehreren Naturparks und Landgütern häfuig in den Antworten vertreten. Gebiete, die die Top 10 knapp verpasst haben: 

Soesterduinen (Soester Dünen), Soest (Utrecht)
Nationalpark De Loonse en Drunense Duinen (Dünenlandschaft), Drunen (Noord-Brabant)
Familienweg Emmerdennen, Emmen (Drenthe)
Familienweg Ruinen, Echten (Drenthe)
Amsterdamer Wasserleitungsdünen, Vogelzang (Noord-Holland)

Übrige Provinzen

Doch auch andere Provinzen kommen nicht so schlecht dabei weg. Ein paar toll barrierefreie Routen oder Naturgebiete in den übrigens Provinzen unseres Landes: 

Wanderroute Familienweg Meinweg, Midden-Limburg (Limburg)
Boswachterspad 't Lange Pad, Oostvaardersplassen (Flevoland)
Rollstuhlweg, Lauwersmeer (Groningen)
Familienweg Westerschouwen, Burg-Haamstede (Zeeland)

Top-Tipps Online-Info

Besuchen Sie unbedingt die folgenden Webseiten, bevor Sie sich in den Niederlanden auf den Weg machen:

  • Auf der Seite des Staatsbosbeheer filtern Sie ganz einfach alle rollstuhlfreundlichen Wege.
  • Für Natuurmonumenten gilt das Gleiche. Hier gibt es sogar ein spezielles Büchlein dazu.
  • Die Seite Rolstoelroute.nl ist von einem Rollstuhlfahrer.
  • Auf den ersten Blick erscheint diese Website Doggy Dating zwar etwas seltsam, doch bei unseren Nachforschungen hat uns die Plattform mit vielen wertvollen Informationen versorgt. Wenn Sie gern mit dem Hund unterwegs sind, ist die Seite daher wärmstens zu empfehlen. Dort wird auch angegeben, ob die Gebiete rollstuhlfreundlich sind.

Rollstuhlwege Staatsbosbeheer

Zum Schluss noch einige schöne Rollstuhlwege laut Staatsbosbeheer: 

Wanderroute Broekhuizen – Utrechtse Heuvelrug, Utrecht
Försterweg Groeneveld – Utrechtse Heuvelrug, Utrecht
Wanderroute Rollstuhlweg Nunspeet – Veluwe, Gelderland
Mobilitätsroller-Route Landgut Mensinge – Kop van Drenthe, Drenthe
Wanderroute Mindervalidenpad (Behindertenweg) – Kempen, Noord-Brabant
Wanderroute Familienweg Walcheren – Walcheren, Zeeland
Wanderroute Rollstuhlweg Naturpfad Alloo – Texel, Noord-Holland 

Natürlich sind wir auch neugierig auf die schönsten barrierefreien Naturgebiete Deutschlands. Hinterlassen Sie also unbedingt einen Kommentar mit Ihrem Lieblingsrollstuhlweg bei sich zuhause!

contact

kontakt

contact

contact

Die 10 schönsten barrierefreien Naturgebiete der Niederlande